Navigationsmenüs (Akademie der Unfallchirurgie GmbH)

Sprachauswahl

ATCN - Advanced Trauma Care for Nurses - Das Konzept

Der ATCN Kurs wurde für Pflegefachpersonal mit Erfahrung in der Schwerverletztenversorgung entwickelt, insbesondere für Fachkräfte aus Notaufnahmen, Anästhesie und chirurgischen Intensivstationen.

ATCN ist das Partnerformat des weltweit etablierten ATLS®-Kurses und vermittelt standardisierte Entscheidungs-, Diagnostik- und Therapiealgorithmen. ATLS und ATCN Teilnehmer sprechen also die selbe Sprache.

Auf die 16 Teilnehmer des Kurses warten 2,5 spannende Tage mit Vorträgen und praktischen Stationen (Skill Station). Die Themen sind interdisziplinär gestaltet und enthalten das gesamte Spektrum der Traumaversorgung.

Die Vorträge werden von ATLS®-Instruktoren gehalten, die praktischen Stationen werden von erfahrenen ATCN-Instruktoren betreut. Alle Instruktoren haben langjährige Erfahrung in der Schockraumversorgung und  Medizindidaktik.

Die wichtigsten Lernziele sind das prioritätenorientierte Arbeiten im Schockraum (treat first what kills first) und die Kommunikation im interdisziplinären Schockraumteam (common language). Die einzelnen Skill Stations behandeln den standardisierte Ablauf nach dem ABCDE-Algorithmus. Ziel ist die sichere und schnelle Erstbehandlung des Schwerverletzten unter Berücksichtigung der vorhandenen Ressourcen.